Neid

 

Die Bedeutung zum Wort „Neid“:

 Wer sieht, dass sein Gegenüber etwas hat oder besitzt, das er selbst gerne hätte“.

  

Zuerst einmal klingt das ganz in Ordnung, oder? Nur warum wird „Neid“ eher negativ assoziiert?

 

Ich finde auch, dass es ein sehr starkes Wort ist. Gerade weil es mehrere Bedeutungen für jeden von uns hat.

Ich unterscheide den „zerstörerischen Neid“, also die Missgunst, dem anderen etwas von Herzen NICHT zu gönnen was er hat oder besitzt.

Und den „positiven Neid“, also den Ansporn, dies auch zu schaffen, was mich so beim Gegenüber imponiert.

  

Aus meiner Sicht handelt jemand der zerstörerischen Neid ausübt, aus einem Mangelbewusstsein heraus. Nehmen wir z.B. das Thema Geld.

 

Wenn Person A neidisch auf Person B ist weil er weniger Geld im Geldbeutel hat und vielleicht auch die Dinge machen möchte, was sich Person B leisten kann. Die Folge könnte sein, dass die Person A mit Person B nicht freundlich umgeht.

Nur was bringt der zerstörerische Neid?

Mehr Geld?  Mehr Luxus?

 

Sicherlich nicht! Im Gegenteil! Das Gefühl des Mangels wird größer und der Fokus liegt nicht auf mehr Geld verdienen, sondern auf wenig Geld besitzen.!!

 

Ich finde, hier kann nur der positive Neid etwas ändern. Was kann ich tun, um meine finanzielle Situation zu verbessern?Woher kommt mein Mangeldenken in Bezug auf Geld?

Wie hat es die Person geschafft und was kann ich von ihr lernen?

 

Dieser Weg ist eindeutig der schwierigere, weil es mehr Eigenverantwortung und Selbstreflexion fordert.

Doch sicherlich auch der schönere!